Dermatologische Kosmetologie

Über die medizinische Versorgung hinaus bedürfen viele Hauterkrankungen einer kosmetischen Behandlung, so beispielsweise die Akne. Die Fachkosmetikerin Cecilia Müller berät Sie gerne, welches Verfahren für Ihren Hauttyp am sinnvollsten ist und erstellt mit Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtetes Pflegeprogramm. Die kosmetische Behandlung umfasst: professionelle Reinigungsverfahren und Peelingmethoden, Masken und Packungen, Diamant- Microdermabrasion,  Lymphdrainage, Massagetechniken aber auch Camouflage zum Abdecken störender Hautveränderungen.

Microdermabrasion

Die Diamant- Microdermabrasion ist ein schonendes und effektives Intensivpeeling mit Teifenwirkung und basiert auf der Abtragung des abgestorbenen Zellmaterials auf der Haut, mittels eingesetzter Diamantaufsätze werden die Hautpartikel abgetragen und durch ein Vakuumsystem sofort abgesaugt. Dadurch wird das Hautbild verfeinert, die Zellneubildung angeregt und eine Verminderung von Mimikfalten, Narben und von Pigmentstörungen erzielt.

Akne

Akne tritt überwiegend mit Beginn der Pubertät auf und ist eine Erkrankung der Talgdrüsenausgänge. Auch in späteren Lebensjahren kann Akne noch auftreten. Die unterschiedliche Erscheinungsformen der Akne erfordern eine individuelle Behandlung, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken kann. Zur Optimierung des Behandlungserfolges werden Ausreinigungsverfahren gezielt mit speziellen Peelings kombiniert und können durch eine optimale Pflege unterstützt werden.

Rosazea

Die Rosazea ist eine entzündliche Hauterkrankung des Gesichts – man nennt sie auch die ‚Akne des Erwachsenenalters‘. Neben medizinischen Cremes oder Gelen kann durch spezielle Pflegeprodukte das Hautbild deutlich gebessert werden. Zusätzlich sorgt eine spezielle Lymphdrainage für eine schnellere Heilung. Das Gesicht wirkt frischer und die Rötungen gehen zurück. Sehr gute optische Resultate werden mit Gefäßlasern, beispielsweise dem KTP-Laser erzielt.

Peelings

Bei einem Peeling wird die oberste Hautschicht abgetragen und die Neubildung elastischer und kollagener Hautfasern angeregt.
Neben der Akne lassen sich damit vor allem sonnengeschädigte Haut, feine Falten, Hyperpigmentierungen, Narben, Keratosen und andere Schäden an der Haut behandeln. Die einzelnen Verfahren zur Glättung der Haut unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer Tiefenwirkung und können als Ergänzung oder Alternative zu plastisch-chirurgischen Verfahren angewandt werden. Des Weiteren können sie mit Fillern und Botulinumtoxin zur Verjüngung des Erscheinungsbildes kombiniert werden. Je nach individueller Indikation kommen unterschiedliche Peelings zum Einsatz:

 

Fruchtsäurepeelings (alpha-Hydroxysäuren )

Fruchtsäurepeelings sind zumeist natürliche Produkte, wie z.B. Milch-, Zitronen-, Apfel und Weinsäure. Bei der Behandlungsmethode mit natürlicher Glycolsäure, die aus dem Zuckerrohr gewonnen wird, findet eine oberflächliche Schälung statt. Dennoch entfaltet es seine Wirkung auch in tiefere Hautschichten. Somit hat es nicht nur eine anti- entzündliche Wirkung bei Akne, sondern trägt auch zur Verbesserung der Hautstruktur bei. Durch den Einfluss auf die Neubildung von Kollagenfasern wird auch eine milde Faltenglättung erreicht.

 

Salizylsäurepeeling (beta-Hydroxysäuren)

Die Salizylsäure kann tiefer als alpha-Hydroxysäuren  in die Haut eindringen und die Ablösung der äußeren Hautzellschichten fördern. Durch die beschleunigte Abschuppung wird die Haut auch zu einer schnelleren Erneuerung angeregt. Aufgrund dieser hornhautauflösenden(keratolytischen) Wirkung eignet sich die Salizylsäure zur Behandlung von Verhornungsstörungen, entzündlichen Hauterkrankungen wie Akne und Schuppenflechte(Psoriasis). Äußerlich angewendet wirkt sie außerdem schmerzlindernd, antientzündlich und schwach wachstumshemmend auf bestimmte Bakterien und Pilze, welche die haut besiedeln können.

 

Intensivpeelings mit Trichloressigsäure (TCA)

Mit diesem speziellen Verfahren kann man ein Peeling unterschiedlicher Tiefe durchführen. Dies ist abhängig von der Häufigkeit der Schichtauftragung. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sind ca. 3 Anwendungen im Abstand von 1 Woche nötig. Starke Schuppung und leichte Rötungen 2-3 Tage nach der Behandlung sind normal und verschwinden nach kurzer Zeit völlig.

Haarentfernung

Eine ausgeprägte Behaarung stellt für viele Menschen eine starke Belastung dar, sei. Wir behandeln mit dem Diodenlaser ‚Light Sheer‘, der in Studien in den USA eine bisher allen anderen Epilations-Lasern überlegene Wirksamkeit gezeigt hat. Durch die Zerstörung der Haarwurzel wird eine dauerhafte Haarreduktion herbeigeführt.

Klassische Kosmetikbehandlungen

Nach Hautanalyse und Beratung behandelt die Fachkosmetikerin Cecilia Müller im Austausch mit Dr. Claudia Herzler Akne in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen, Komedonen, Milien, kleine Haarwurzelentzündungen. Nachdem die Haut vorsichtig bedampft wird, lassen sich kleine Hauteinschlüsse gut und schmerzarm entfernen. Kleine Hautanhängsel werden mit Scherenschlag abgetragen. Zur Behandlung der Rosazea kommen sanfte Verfahren zum Einsatz.